Vorstandsversammlung einmal anders und woanders

Der geschäftsführende Vorstand lädt normalerweise zur Vorstandsversammlung ins Heerder Schützenheim ein.
Zur ersten Vorstandsversammlung im neuen Jahr war das allerdings anders. Brudermeister Lars Rugge hatte zu Freitag, 13. Januar, Vorstand und Beirat nach Oelde in die Pott´s Brauerei eingeladen. Auch für den Hin- und Rücktransport war gesorgt. Hier zeichnete Dirk Maasjosthusmann verantwortlich, der auch mit anderen Thronministern die Bewirtung im Brauatelier übernahm.

Lars Rugge, beruflich als Braumeister und Leiter Abfüllung bei der Pott´s Brauerei tätig, wählte dieses Umfeld, um mal in einer anderen Umgebung wichtige Schützen-Belange zu besprechen. Getagt wurde im Biersalon der Pott´s Brauerei. Der Tagungsraum war natürlich medial gut ausgestattet, so dass alle Teilnehmer die Tagesordnungspunkte problemlos verfolgen konnten. Und die Bearbeitung der Punkte erfolgte rasch und zügig, insbesondere auch unter dem Gesichtspunkt der Vorbereitung der Generalversammlung am 25. Februar im Heerder Schützenheim. Nach 90 Minuten waren alle wichtigen Punkte besprochen und die Versammlung konnte zum gemütlichen Teil des Abends übergehen. 

Und hier boten sich viele Gesprächspartner an, hatten doch nachmittags die Braugesellen aus verschiedenen Brauereien eben hier ihre Freisprechung erfahren. Einige von ihnen sowie der ein oder andere Braumeister waren noch vor Ort und da Schützen sich immer problemlos über gutes Bier unterhalten können, boten sich doch vielfältige Möglichkeiten. Auch Jörg Pott, Inhaber und Geschäftsführer der Pott´s Brauerei, freute sich über den Besuch der Schützen und begrüßte uns gerne. Ein gemütlicher Abend ging spät zu Ende.

Versammlung der Schützenoffiziere

Zur Offiziersversammlung hatte Schützenoberst Andreas Kintrup am 06. Januar alle aktiven Offiziere, Adjutanten, Fahnenoffiziere Vogel- und Hampelmannträger unserer Bruderschaft in das Heerder Schützenheim eingeladen. Neben den Neuwahlen des Offizierskorps für die kommenden 2 Jahre standen der Rückblick auf das vergangene Schützenjahr und die bevorstehenden Aktivitäten im Mittelpunkt des Abends. Die Thronminister Dirk Maasjosthusmann und Christoph Haverkamp ließen es sich nicht nehmen, für die Bewirtung der Versammlung zu sorgen. 

Andreas Kintrup dankte in seinen Begrüßungsworten dem gesamten Offizierskorps für den Einsatz über das Jahr hindurch, insbesondere auch beim Schützenfest, das nach zweijähriger Corona-Pause wieder in vollem Umfang durchgeführt werden konnte. 

Weiterlesen

Offiziersversammlung 2023

Schützenoberst Andreas Kintrup hat zu Freitag, 06. 01. 2023, 19:00 Uhr, alle Offiziere, Adjutanten, Fahnenoffiziere und Vogelträger unserer Bruderschaft zur Offiziersversammlung in das Schützenheim nach Heerde eingeladen. Es stehen Neuwahlen des Offizierskorps für die kommenden 2 Jahre an.

Unser Oberst bittet daher um rege Beteiligung.


Abmeldungen bitte an Andreas Kintrup unter Tel.: 05245/857319 oder Mobil: 0175/1670531.

Waffeln backen mit den Heerdi´s

Ein schöner Nachmittag war es: nach dem Waffel backen schaute der Nikolaus im Schützenheim vorbei.

Am Samstag, 3. Dezember, trafen sich die Heerdi´s, die Jüngsten in unserer Bruderschaft, im Heerder Schützenheim, um in gemütlicher Runde und Adventsstimmung Waffeln zu backen. 

Gemeinsam wurden die Waffeleisen bedient und die fertigen Waffeln nach eigenem Geschmack mit Sahne, Puderzucker, Streukugeln oder Schokosauce dekoriert.

Nach dem Waffeln backen wurden einige Spiele organisiert, bis auf einmal und unerwartet der Nikolaus ans Fenster klopfte. Welche Freude bei den Heerdi´s und den Betreuerinnen, Nina Scharpenberg und Sandra Westermann ob dieser freudigen Überraschung. Und der Nikolaus hatte natürlich für jeden kleinen Heerdi etwas Süßes mitgebracht.

Zum Abschied wünschte sich der Nikolaus von der Kinderschar ein Weihnachtslied. Schnell waren sich die Kinder einig und verabschiedeten den Nikolaus mit dem Lied „Kling Glöckchen“.

Leider ging dieser schöne Nachmittag wieder einmal viel zu schnell zu Ende.

Gedenkfeier zum Volkstrauertag 2022

Die Gemeinde Herzebrock-Clarholz hatte zum 13. November, 10:00 Uhr, zur offiziellen Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag am Ehrenmal an der St. Laurentius Pfarrkirche in Clarholz eingeladen. 

An der Gedenkveranstaltung auf dem Kirchplatz nahmen der Musikverein Herzebrock-Rheda, die Männergesangvereine Eintracht Clarholz und Herzebrock sowie Abordnungen der Soldatenkameradschaft Clarholz, der Freiwilligen Feuerwehr und unserer Schützenbruderschaft teil. Fahnenabordnungen der Clarholzer Vereine rundeten das Bild ab. 
Die Gedenkansprache hielt Bürgermeister Marco Diethelm.