Trachtenverein GTEV D‘Watzmanner beim Heerder Schützenfest 2019

Die Vorbereitungen für unser diesjähriges Schützenfest vom 23. – 25.08.2019 nehmen wieder deutlich an Fahrt auf. In diesem Jahr wird es einige Veränderungen und Anpassungen geben. Die Sommergeneralversammlung wird am Samstag, 27. Juli um 19:00 Uhr, im Heerder Schützenheim stattfinden. Antreten, Einmarsch sowie einige Beförderungen und Ehrungen stehen auf dem Programm.

Zum Schützenfest können wir erstmalig besondere Gäste aus Bayern im Königreich Heerde begrüßen. Von Freitag bis Sonntag wird der Gebirgstrachtenerhaltungsverein (GTEV) „D’Watzmanner“ aus Bischofswiesen, eine Schuhplattler-Truppe, mit 25 Personen an unserem Traditionsfest teilnehmen. Ein Trachtenverein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die bodenständige Tracht, das Brauchtum, das Volkslied und die Volksmusik sowie diese kulturellen Eigenarten im Vereinsbereich zu erhalten, zu pflegen und zu fördern. Dies wird insbesondere bei Veranstaltungen und Förderung von Heimat- und Trachtenfesten sowie anderen Brauchtumsveranstaltungen ausgelebt. Der Kontakt kam über Gernot Füchtenhans zustande, der auch auf der Wintergeneralversammlung Einzelheiten zu diesem Besuch vorgetragen hat. Eine Projektgruppe unter seiner Führung wird weitere Details dazu bis zum Schützenfest ausarbeiten. Die Unterbringung der Gäste für zwei Nächte ist bei den Mitgliedern unserer Bruderschaft geplant. Bereits mehrere Familien haben zugesichert, Mitglieder der Gruppe zu beherbergen. Weitere Unterbringungsmöglichkeiten werden noch gesucht. Bei Fragen oder auch entsprechenden Unterkunftszusagen wendet Euch bitte an Gernot Füchtenhans, André Gerdhenrich, Burkhardt Rohmann oder Bernd Jasper.

Die Teilnahme an unserem Schützenfest wird für alle Schützen und Besucher eine positive Bereicherung sein. Wir freuen uns, dass wir diese traditionsreiche Truppe bei uns haben können. Wenn Ihr Euch weitere Informationen zum „GTEV D’Watzmanner e.V.“ einholen wollt, hier der Link zu ihrer Internetseite: www.watzmanner.de und zu den Aktiven www.watzmanner.de/aktive. Auch die folgende Bildergalerie informiert über die Aktivitäten unserer Gäste in ihrem Trachtenverein.

Wir werden regelmäßig über den Stand der Vorbereitungen zum diesjährigen Schützenfest berichten.

Vereineschießen 2019

Unsere Sportschützen und die Gemeinde Herzebrock-Clarholz laden wieder herzlich zum alljährlich stattfindenden Vereineschießen ein. In diesem Jahr ist es das 35. Vereineschießen der Gemeinde Herzebrock-Clarholz. Teilnahmeberechtigt sind alle Bürger der Gemeinde, sowie alle Vereine, Firmen, Clubs, Gemeinschaften usw. aus Herzebrock-Clarholz.

Eine Mannschaft besteht aus 4 Schützen/-innen. Es wird mit dem Luftgewehr 30 Schuss aufgelegt geschossen. Das Schießen findet vom 2. April – 2. Mai jeweils zu folgenden Trainings- und Wettkampfzeiten im Schützenheim, Harsewinkeler Str. 4a, statt:

Dienstag und Donnerstag von 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr, Sonntag von 10 Uhr bis 12 Uhr.

Es winken interessante Preise wie der Preis des Bürgermeisters und für passive Schützen die Sonderwertung „Goldene Zehn“ (1. Preis Heißluftballonfahrt). Näheres im Flyer. Die Siegerehrung ist am Freitag, 24.05.2019 um 19:00 Uhr im Heerder Schützenheim.

Bayrisches Fest im Schützenheim

Die Offiziere samt Partner unserer Bruderschaft sind zu Samstag, 06. April, ab 19:30 Uhr, zu einem Bayrischen Fest ins Schützenheim geladen. Die Organisatoren sorgen neben typisch bayrischem Essen auch für das passende leckere Bier vom Fass und natürlich für die entsprechende Musik. Bayrisches Outfit der Teilnehmer wird gerne gesehen. Der Kostenbeitrag liegt bei 20 € pro Person. Anmeldungen werden noch bis Sonntag, 24. März, angenommen von Andreas Kintrup, Tel.: 05245/857319 und Sebastian Brand, Tel.: 05245/9221889.


Königreich Heerde von Müll und Unrat befreit

Auch unsere Bruderschaft hat sich am letzten Samstag an der 18. Landschaftsreinigungsaktion der Gemeinde beteiligt. Insbesondere die Harsewinkeler Straße war das Ziel unserer „Müllsammler“ um Oberst Andreas Kintrup im Rahmen der Aktion „Saubere Landschaft“. Zehn (10) blaue Säcke waren am Ende mit achtlos weggeworfenen oder mutwillig entsorgten Abfällen gefüllt, dazu noch einige gelbe und weiße Säcke, die komplett gefüllt mit Müll oder sonstigen Dingen in der freien Natur entsorgt worden waren und nun den Transportanhänger zusätzlich füllten. Im Bild sind unsere Heerderaner „Saubermänner“ zu erkennen. Den Abschluss der Aktion bildete das Zusammenkommen aller Vertreter der 32 teilnehmenden Gruppen und Vereine in der Gemeinde auf dem Bauhof an der Daimlerstraße. Hier versorgte der Malteser Hilfsdienst die Helfer mit einem kleinen Imbiss sowie mit kalten und warmen Getränken.