Fahnenkommando im Einsatz – neue Wimpelgirlanden

Zufriedene Gesichter bei der Inspizierung der Wimpelketten: Franz-Josef Tegelkamp, Daniel Werner, VB-Repräsentant Egon Reploh, Burkhardt Rohmann und Lars Rugge.

Am letzten Wochenende wurden die Straßen im Dorf durch die Schützenbruderschaft und Erntedankgemeinschaft mit Flaggen und Wimpelgirlanden geschmückt, um auf unser 85. Schützenfest vom 26. – 28. August hinzuweisen. 

Weil der Zahn der Zeit an den alten Wimpelketten, die bereits jahrelang im Einsatz waren, genagt hatte, war ein Ersatz für die Straßendekoration erforderlich geworden. 

Unsere Schützenbruderschaft und die Erntedankgemeinschaft Clarholz-Sundern haben sich gemeinsam für eine Erneuerung der Wimpelketten engagiert und bei Volksbank eG-Repräsentant Egon Reploh ein offenes Ohr gefunden.

Nun wurde vor Ort das Ergebnis begutachtet. „Als Bank am Ort sind wir den Vereinen und der Gemeinde in besonderer Weise verbunden. Deshalb haben wir gerne finanziell die Neuanschaffung unterstützt“, freute sich Egon Reploh. 

Und Ortsvorsteher Franz-Josef Tegelkamp, zugleich Vorsitzender der Erntedankgemeinschaft Sundern, ergänzt: „Es zeigt sich einmal mehr, wie lebendig das Vereinsleben und wie groß der Gemeinschaftssinn ist, dass wir hierbei alle an einem Strick gezogen haben und jeder einen Beitrag geleistet hat“. Auch unser Brudermeister bedankte sich mit den anwesenden Vorstandsmitgliedern beim Spender mit einem kräftigen „Horrido“. 

Mit der Volksbank-Spende konnten die Wimpelketten als Straßenschmuck angeschafft werden. Somit erstrahlt Clarholz pünktlich zum Schützenfest nach zwei Jahren wieder in neuem Glanz.

Unser Schützenfest im Blick!

Fahnen- und Wimpelkommando / Heidekraut und Grünschmuck

Fachkräfte am Werk: (v.l.) Theo Topp, Hermann Hartmann, Josef Winkelmann und Heinz Klaesvogt; Bild fehlt Bernhard Rüschoff.

Die Vorbereitungen für unser Schützenfest auf dem Heerder Festplatz vom 26. – 28. August nehmen deutlich an Fahrt auf. Es geht auf die Zielgerade zu.

An den Ortseingängen und an markanten Örtlichkeiten im Dorf weisen übergroße Plakate auf unser Hochfest hin. Jetzt kam der Straßen- und Fahnenschmuck eindrucksvoll dazu.

Das Fahnen- und Wimpelkommando der Schützenbruderschaft war nun rechtzeitig vor dem Schützenfesttermin im Dorf unterwegs und hat an den Ortseingängen und an markanten Örtlichkeiten im Dorf den grün-weißen Fahnenschmuck angebracht. Auch der Wimpelschmuck über der Marienfelderstraße und Kirchstraße wurde gespannt, sodass die Marschwege der Schützen am Sonntag in den Schützenfarben grün-weiß begleitet werden. Alles war von Axel Bellmann und seinen Helfern gut vorbereitet und organisiert. Die nummerierten Wimpel-girlanden und die entsprechenden Aufhängepläne für die Straßen waren dazu die gute Grundlage. So ging man mit vielen Helfern an beiden Straßen ans Werk. Straßenabsicherung, entsprechende Höhenmessung der Wimpelgirlanden und Suche nach den Festhaltehaken gehörten dazu. Am obersten Balkon der Seniorenresidenz Clarholz wurde zudem das Schützenfestbanner angebracht, so dass von weitem sichtbar und an exponierter Stelle auf das kommende Schützenfest hingewiesen wird (Bilder in der Galerie).

Zum Abschluss der Arbeiten gab es ein kleines Straßenfest mit Gegrilltem und kühlen Getränken in der Kirchstraße (Bilder in der Galerie).

Am Montag folgte dann die Erntedankgemeinschaft, die die Wimpelgirlanden an der Holzhofstraße und der vorderen Lindenstraße anbrachten.

Weiterlesen

Bustransfer zum Heerder Schützenplatz / Zelt-Eintritt Freitagabend

An allen drei Tagen des Schützenfestes ist wieder ein Bustransfer zum Schützenplatz in Clarholz-Heerde, Harsewinkeler Str. 4a, gegen ein Entgelt eingerichtet. 

Der Bus fährt am Freitag ab 19 Uhr, am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 13 Uhr zu jeder vollen Stunde. 

L:\Herbert\Schützenbruderschaft\Schützenfeste\Schützenfest 2019\Flyer und Plakate 2019\Bustransfer\Fahrplankarte 1.jpg

Folgende Haltestellen werden angefahren:

Schlüter`s (1), Dicke Linde (2), Friedhof (3), Schmiedekreuz (4), Kreis (5), Schomäcker Siedlung / St. Norbert Kindergarten (6), Eckern (7), Franzgrote (8), Terwort (9) und Schützenplatz. 

Die Rückfahrten starten am Schützenplatz stündlich immer um „viertel vor“.

Auch nach dem Festumzug am Sonntagmittag steht ein Bus ab Wilbrandschule zur Fahrt nach Heerde bereit.

Informationen zum Zelt-Eintritt am Freitagabend:

Hubertus – Schützen*innen in Uniform haben freien Eintritt. Mitglieder ohne Uniform können sich vor Ort ein Armbändchen holen und haben dann ebenfalls freien Eintritt.

Zum Schützenfest nach Rheda

Unsere Bruderschaft begleitet ihr Königspaar Achim Winkelmann und Jessica Laser sowie das Prinzenpaar Luis Pötter und Julia Hartmann nebst Throngefolge zum letzten auswärtigen Schützenfest ihrer langen Regentschaft zur Landgemeinde Rheda. Der Vorstand hofft auf große Unterstützung und Teilnahme der Mitglieder. Zur Uniform wird schwarze Hose /Rock getragen, ohne Hut. Der Bus nach Rheda startet am Sonntag, 21. August, um 19 Uhr, am Schützenheim. Weitere Haltestellen:, Schlüter´s, Dicke Linde, Schomäckerstr/Am Hanewinkel, St. Nobert-Kindergarten.