Info: Bezirksschützenfest

Pressemitteilung vom Bürgermeister der Gemeinde Herzebrock-Clarholz

25. März 2020

Bürgermeister Marco Diethelm

Größere Veranstaltungen nach dem 20. April:
Die Gemeindeverwaltung Herzebrock-Clarholz empfiehlt, noch nicht abzusagen.
 
Absagen oder nicht? Die Gemeindeverwaltung Herzebrock-Clarholz bekommt vermehrt Anfragen, beispielsweise von Vereinen, wie mit Veranstaltungen, die nach dem 20. April 2020 stattfinden sollen, umzugehen ist.
 
Die Verwaltung geht zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass größere Veranstaltungen mit mehreren 100 Personen auch nach dem Stichtag verboten bleiben werden. Es ist aber notwendig, die entsprechenden Erlasse abzuwarten und nicht vorher schon Veranstaltungen von sich aus abzusagen, um mögliche Ersatzleistungen vom Staat nicht auszuschließen und eventuelle Regressforderungen von Dritten so gering wie möglich zu halten.
 
Ganz konkret hat die Gemeindeverwaltung mit der Schützenbruderschaft St. Hubertus Clarholz-Heerde gesprochen und empfohlen, das für Anfang Mai geplante Bezirksschützenfest nicht selbstständig abzusagen, sondern die Erlasse abzuwarten. Die Verwaltung geht aktuell davon aus, dass das Bezirksschützenfest nicht stattfinden können wird.

Vereinsinformation II

Zu unserer Vereinsinformation aus der letzten Woche möchten wir euch besonders auf folgendes hinweisen.

Die Aussetzung aller Vereinsaktivitäten betrifft auch das Vereineschießen der Gemeinde Herzebrock-Clarholz,  sowie das Osterfeuer der Jungschützen.

Wir möchten daher alle bitten, keine weiteren Strauchschnitte mehr am Schützenplatz abzulegen.

Die weitere Entwicklung werden wir beobachten und euch, über unsere zur Verfügung stehenden Medien, auf dem Laufenden halten.
Bis dahin wünschen wir euch allen, dass ihr gesund bleibt.

Der Vorstand
der Schützenbruderschaft St. Hub. Clarholz-Heerde e.V.

Vereinsinformation

In den vergangenen Tagen hat die Verbreitung des Corona-Virus an starker Dynamik zugenommen. Nachdem nun ab nächster Woche die Schulen geschlossen werden, sowie auch auf Bundes-, Landes und Kommunalebene und des Robert-Koch-Institutes darauf hingewiesen wird soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, bzw. alle an eine weitere Ausbreitung und Verlangsamung der Corona-Pandemie mitwirken sollen, wollen wir auch dieser Empfehlung nachkommen.

Daher wird ab sofort die komplette Vereinsaktivität auf allen Ebenen und in allen Gruppierungen der Bruderschaft bis zum 19. April ausgesetzt.

Die weitere Entwicklung werden wir beobachten und zu gegebener Zeit mitteilen, wie es mit den Vereinsaktivitäten weiter geht.
Bis dahin wünschen wir euch allen, dass ihr gesund bleibt.

Der Vorstand
der Schützenbruderschaft St. Hub. Clarholz-Heerde e.V.

Königreich Heerde von Müll und Unrat befreit

Auch unsere Bruderschaft hat sich am letzten Samstag, 14. März, an der 19. Landschaftsreinigungsaktion der Gemeinde beteiligt. Insbesondere die Harsewinkeler Straße war wieder das Ziel unserer „Müllsammler“ um Organisator Oberst Andreas Kintrup im Rahmen der Gemeindeaktion „Saubere Landschaft“. Gemäß Information der Gemeinde hatten sich in diesem Jahr 40 Vereine zur Teilnahme angemeldet. Der Transportanhänger war mittags wieder gut gefüllt mit allerlei achtlos weggeworfenen oder mutwillig entsorgten Abfällen, Müll oder sonstigen Dingen, die in der freien Natur entsorgt worden waren.

Die Aktion fand trotz aller Coronavirus-Maßnahmen in der Gemeinde statt. Allerdings fiel der gemeinsame Imbiss zum Abschluss der Aktion auf dem Bauhof an der Daimlerstraße aus, um nicht viele Menschen in einem Raum zu versammeln.

Unsere Heerderaner „Saubermänner“

Heerdi´s bemalen Schützenvogel

Unsere Schützenbruderschaft und die Jungschützen sind Ausrichter des zweitägigen Bezirksschützenfestes am 02. und 03. Mai 2020. Die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren und alle Gruppen und Abteilungen unserer Bruderschaft sind eingebunden. So haben am letzten Wochenende die Jungs und Mädels der Heerdi-Kompanie die zwei Holzadler bunt angemalt, die während des Bezirksschützenfestes zum Einsatz kommen. „Mit Freude und Eifer, dabei sehr kreativ und farbenfreudig waren sie bei der Sache“, so Nina Scharpenberg aus dem Leitungsteam unserer jüngsten Untergruppe. Und die Kids rückten mit den bereitgestellten Farben und Malerpinseln den beiden hölzernen Adlern geschickt zu Leibe. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und die Jung- und Altschützen aus dem Bezirksverband Wiedenbrück werden ihre helle Freude daran haben, die bunten Holzvögel von der Vogelstange zu holen.

Für den Festumzug in Clarholz am Sonntag 03. Mai, ab 11.15 Uhr, sucht das Leitungsteam der Heerdi-Kompanie noch Kinder, die die Ankündigungsschilder der teilnehmenden Abordnungen im Festumzug tragen. Interessenten können sich für weitere Details an Nina Scharpenberg wenden: 0175/1646084.