„Schützenfest to go“ – die Alternative zum abgesagten Schützenfest!

Damit unsere Schützinnen und Schützen an den bevorstehenden Schützenfesttagen Ende August in den Genuss und das Gefühl des Schützenfestes kommen können, bieten wir unseren Mitgliedern ein besonderes, limitiertes Schützenfest-Paket an.

Bei den mit Sicherheit im privaten Bereich gefeierten „kleinen Schützenfesten“ bekommt ihr sozusagen das Schützenfest nach Hause.

Die auf die Anzahl von 100 (!) limitierten „Schützenfest to go“ – Pakete bestehen aus einigen kulinarischen Dingen, die euch noch über Jahre an dieses besondere Jahr 2020 erinnern sollen.

Als Anreiz bekommen die ersten 25 Besteller eine Fahne der Bruderschaft (30 cm x 48 cm) gratis dazu.

Besonderes Highlight ist ein massives und rustikales Eichenbrett mit eingebranntem Wappen der Bruderschaft und dem Jahr 2020. Dieses besondere Erinnerungsstück wird mit Sicherheit eine vielseitige Verwendung finden können. Ob als zukünftige Deko, Schneidbrett oder einfach Tablett, es gibt mit Sicherheit viele Möglichkeiten.

Zudem findet ihr in dem Paket:

– 6 er Pack Hohenfelder Getränk nach Wahl

– 2 Westphal Mettenden,

– 6 er Pack Eier von Roer,

– 1 Hohenfelder Bierpokal,

– 1 Paket Rohmann’s Pumpernickel,

– 1 Anstecker zum Jahr 2020.

Das Ganze ist erhältlich zum Preis von 19,24 € (dem Gründungsjahr 1924 der Schützenbruderschaft angepasst), der Überschuss wird an die Charity-Aktion „Hermann’s Erben“ von Christian Pohlmeyer und Christian Schepers gespendet.

Wir wünschen allen Mitgliedern gesellige Schützenfesttage im heimischen Garten.

Das Bestellformular findet ihr hier als Link hinterlegt oder auch auf Facebook. Bestellungen an brudermeister@clarholz-heerde.de oder über WhatsApp an 015112712513.

Kulinarisches Paket „Schützenfest to go“!

Schützenbruderschaft unterstützt heimische Wirtschaft

Seit dem Corona-Lockdown Mitte März ist das Vereinsleben unserer Schützenbruderschaft St. Hubertus Clarholz-Heerde weitgehend zum Erliegen gekommen. Und es ist ungewiss, wann es wieder komplett aufgenommen werden kann. Allerhöchstens wird das voraussichtlich nur in kleinen Schritten möglich sein. Die Corona-Pandemie und die Maßnahmen zur Eindämmung haben natürlich massive kurz- und langfristige Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur. Auch unser Schützenfest Ende August wurde ja bereits abgesagt. Mit allen Vertragspartnern und Sponsoren der verschiedensten Events hält die Bruderschaft Verbindung und man hat sich bereits auf eine Zusammenarbeit für das Jahr 2021 verständigt. Viele dieser Partner hat die Corona-Pandemie wirtschaftlich getroffen. In vielen Jahren der Zusammenarbeit konnten die Heerder Schützen auf regionale und lokale Unternehmen und Geschäfte zählen und fanden immer Unterstützung. Sie sind in all den Jahren zu Freunden und Partnern geworden. In diesen wirtschaftlich schweren Zeiten möchte die Bruderschaft daher die Firmen, Betriebe und ihre Menschen aktiv unterstützen.

„Für unsere Schützenbruderschaft ist unsere Heimat eine große Identifikation. Freunde, Schützen, einfach viele Menschen fühlen sich hier miteinander verbunden, auch wir. Durch Corona ist ein regionales Miteinander wieder gewachsen, das in den letzten Jahren einfach verloren gegangen ist. Hier wollen wir nun aktiv beitragen und dazu aufrufen, wieder vermehrt heimattreu, lokal und regional zu denken und zu handeln“, so unser Brudermeister Stefan Wellerdiek und sein 2. Stellvertretender Brudermeister Lars Rugge. Neben einigen Aktionen in der Vergangenheit, z.B. Teilnahme an der „Hohenfelder Challenge“, haben sich beide intensiv damit beschäftigt, wie man diesen Gedanken nach außen tragen könnte, um möglichst viele Menschen zu erreichen.

Stefan Wellerdiek und Lars Rugge hatten nun die Idee, ein „Sponsorenvideo“ zu erstellen, in dem regionale und lokale Partner der Schützenbruderschaft aufgesucht und näher dargestellt werden. Mit im Boot war auch Louis Rugge, selbst aktives Mitglied unserer Jungschützen, der für die Aufnahmen, den Zusammenschnitt der Sequenzen und für die Vertonung sorgte.

„Wir sollten diese heimischen Unternehmen gerade in der jetzigen, überaus schwierigen Zeit, aber auch zukünftig unterstützen“, denken Stefan Wellerdiek und Lars Rugge an Einkäufe, Besuche der Lokalitäten oder entsprechende Aufträge. „Der Vorstand der Schützenbruderschaft, aber auch alle Mitglieder sind sich einig, dass wir hier Einiges zur Unterstützung unserer Partner und Sponsoren tun können und auch wollen“, wissen beide Brudermeister ihre Schützen hinter sich, „denn nur gemeinsam können wir etwas bewegen“. Getreu dem Leitmotiv der Schützen „Glaube, Sitte und Heimat“ plädieren beide dafür, „unsere Heimat zu unterstützen und #heimattreu zu bleiben!“ Das Video ist auf YouTube unter dem Kanal der Schützenbruderschaft Clarholz-Heerde zu sehen, ebenso erreichbar mit diesem Link auf Facebook.

Plädieren gemeinsam für Heimattreue und Unterstützung der heimischen Wirtschaft in dieser schwierigen Corona-Zeit: (v.l.) Lars Rugge, 2. Stellvertretender Brudermeister und Stefan Wellerdiek, Brudermeister der Heerder Schützenbruderschaft.

Vereinsinformation

Zu den bisherigen Vereinsinformationen aus den letzten Wochen möchten wir euch nun mal auf eine positive Entwicklung hinweisen.

Das Schützenheim wird ab dem 1. Juni wieder geöffnet.
Die Öffnung erfolgt unter den Vorgaben / Erlassen des Landes NRW und dem RKI.

Das bis dahin erarbeitete Hygienekonzept ist beim Besuch des Schützenheimes bindend und von allen zu beachten.

Bleibt weiterhin gesund!

Euer Vorstand
der Schützenbruderschaft St. Hub. Clarholz-Heerde e.V.

Clarholz-Heerde, mehr als du denkst!

#Support #heimattreu

Für unsere Bruderschaft ist unsere Heimat eine große Identifikation. Freunde, Schützen, einfach viele Menschen fühlen sich hier miteinander verbunden, auch wir. Durch Corona ist ein regionales Miteinander wieder gewachsen, was in den letzten Jahren einfach verloren gegangen ist. Hier wollen wir nun aktiv beitragen und dazu aufrufen wieder vermehrt heimattreu und regional zu denken.
In den ganzen Jahren konnten wir auf Unternehmen und Geschäfte zählen, wir fanden immer Unterstützung.
Sie sind in diesen Jahren zu Freunden und Partnern geworden.
Viele dieser Partner hat die Corona-Pandemie wirtschaftlich getroffen. Nun seid ihr, als unsere Freunde der Bruderschaft, und wir aufgerufen wieder etwas zurückzugeben!
In den letzten Tagen gab es einige gelungene Aktionen zu unseren Partnern: Vito Piccolo „Pizza Point“ oder der „Hohenfelder Challenge“. In nächster Zeit werden weitere folgen.

Heute supporten wir die Landfleischerei Wißmann, seit vielen Jahren unser Partner in Sachen Kuchen, Pommes, Bratwurst oder Schnitzel.
https://www.wissmann-partyservice.de/grillsortiment

Also, unterstützt unsere Heimat und bleibt #heimattreu. Nur gemeinsam können wir etwas bewegen.

Grußwort der Landfleischerei Wißmann (PDF)
Übersicht der Grillpakete (PDF)