Bruderschaftstag des Bezirksverbandes Wiedenbrück

Am Sonntag, den 1. März nehmen wir am Bruderschaftstag des Bezirksverband Wiedenbrück im BHDS teil. Referent ist der ehemaliger Pastor unserer Pfarrgemeinde St. Laurentius Clarholz und ehemaliger Präses unser Schützenbruderschaft, Pastor Dr. Gerhard Best.

Dr. Gerhard Best ist zur Zeit als Wallfahrtsleiter in Werl tätig. Er spricht zum Thema: „Marienwallfahrt Werl – Abschied und Aufbruch„. Die Schützenbruderschaft freut sich auf ein Wiedersehen mit ihrem ehemaligen Präses. Ein Bus fährt ab 13 Uhr vom Schützenheim los, danach die Haltestellen im Dorf.
Der Vorstand wünscht sich eine große Teilnahme seiner Mitglieder.

Rückblick: Winterwanderung

Zur alljährlichen Winterwanderung hatte unsere Bruderschaft am 08. Februar eingeladen. 150 Vereinsmitglieder, Freunde und Gäste, darunter auch zahlreiche Kinder, hatten sich am Schützenheim der Herzebrocker Schützengilde eingefunden. „Es ist mittlerweile die 12. Winterwanderung und in diesem Jahr mit einer herausragenden Teilnehmerzahl“, zeigte sich Martin Grundmann, unser 2. stellvertretender Brudermeister, bei der Begrüßung vor dem Herzebrocker Schützenheim hoch zufrieden. Er hieß alle Teilnehmer herzlich willkommen, wobei er neben dem Landtagsabgeordneten Raphael Tigges, dem Clarholzer Ortsvorsteher Franz-Josef Tegelkamp auch eine stattliche Abordnung der befreundeten Herzebrocker Schützengilde begrüßen konnte. Mit dabei waren natürlich unser Königspaar Achim Winkelmann und Jessica Laser, das Herzebrocker Königspaar Tobias und Sabrina Witte sowie unser Prinzenpaar Luis Pötter und Julia Hartmann. Zunächst aber gab es eine Einweisung in den Schießstand der Gilde und die Möglichkeit der praktischen Nutzung. Mit guten Eindrücken versorgt und einem großen Dank an die Schützengilde ging es anschließend auf die etwa 6 km lange Wanderstrecke, die zunächst zum Hof Feldmann-Achtermann am Postweg führte, wo warme und kalte Getränke warteten. Nach einer kurzen Pause ging die Wandertour weiter zum Hof unseres Schützenbruders Helmut Hülsmann an der Marienfelder Straße in Clarholz, wo der Versorgungswagen der Familie Witte wieder wartete, um die Wanderer zu stärken. Die letzte Etappe führte dann zum Zielpunkt, unserem Schützenheim in Heerde. Nach dem kräftigen Marsch an der frischen Luft bei gutem Wanderwetter war das traditionelle Grünkohlessen dort in gemütlicher Runde der krönende Abschluss eines gelungenen Tages. Das Organisationsteam um Regina und Adrian Witte sowie Martin Grundmann hatte für diesen Nachmittag wieder einmal gute Arbeit geleistet und erntete dafür auch von den Wanderern viel Lob und Anerkennung.

Bei gutem Wanderwetter ging es durch Feld und Flur mit Zwischenstationen zum Schützenheim nach Heerde.

Bezirksschützenfest in Clarholz-Heerde 2020

„Lasst uns miteinander!“ – Das ist das Motto, unter das unsere Jungschützen das Bezirksschützenfest 2020 des Bezirksverbandes Wiedenbrück Anfang Mai gestellt haben. Somit beginnt die Hochsaison für uns als Ausrichter mit diesem Event bereits sehr früh in diesem Jahr, wird unser Schützenfest doch erst am letzten Augustwochenende gefeiert. Und es wird einiges los sein in Clarholz und in Heerde. 

Die Vorbereitungen zum Bezirksschützenfest am Samstag, 02. Mai, und Sonntag, 03. Mai, laufen deshalb auch auf Hochtouren. Als Schirmherr konnten die Jungschützen Bürgermeister Marco Diethelm gewinnen. Damit alles reibungslos läuft, wurden schon im April des letzten Jahres Arbeitsgruppen gebildet, die sich jeweils die verschiedenen Arbeitsfelder verantwortlich aufgeteilt haben. So wurden von den Jungschützen mit Christoph Johannsmann und Dennis Hartmann an der Spitze z.B. der Ansteck-Pin, Give Aways in Form von Bierdeckeln und Visitenkarten, Plakate, Werbebanner und Flyer, jeweils mit Motiven zum Bezirksschützenfest, entwickelt und bereits als Werbemaßnahmen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt. Nicht minder konzentriert ist die Arbeitsgruppe um Schützenoberst Andreas Kintrup am Werk, die für den Festumzug und die Parade im Klostergarten verantwortlich zeichnet. Gilt es doch, die Abordnungen der 19 Bruderschaften des Bezirksverbandes Wiedenbrück mit ihren Majestätenpaaren, Fahnen und Standarten, dazu 5 Musik- und Spielmannszüge sowie 5 Gastvereine nach dem Festhochamt um 10:00 Uhr für den Festumzug am Sonntagmorgen, 03.Mai, und anschließender festlicher Parade im Klostergarten zu organisieren. Aufstellungsort wird der Kirchplatz sein. Der Festumzug führt dann ab 11:15 Uhr durch das Dorf vom Kirchplatz über die Straßen „An der Dicken Linde, B64/ Marienfelder Str., Von-Steinfurt-Str., Kirchstr., Holzhofstr., Schulstr., St.-Norbert-Str., Schomäckerstr., B64/ Samtholzstr., Südstr., Osthoffstr., Lindenstr., Gräftenstr.“ zum Klostergarten. Dort werden ab 12:15 Uhr die Parade und die Festansprachen folgen. 

Die Organisatoren und die Bruderschaft hoffen auf viele Besucher an den Straßen und im Klostergarten und natürlich auch darauf, dass die Straßen und Häuser an der Marschstrecke mit grün-weißen Wimpelketten und Schützenfahnen geschmückt sind. 

Das Bezirksschützenfest soll für Jung- und Altschützen und für die Gäste und Besucher gleichermaßen unvergessliche Erlebnisse in der großen Gemeinschaft der Schützen bringen.

Hubertus-Winderwanderung 2020

Zu unserer traditionellen Hubertus-Winterwanderung laden wir wieder alle Mitglieder, Familien und Freunde ganz herzlich ein. Bei hoffentlich gutem winterlichem Wetter ist der Treffpunkt in diesem Jahr am Samstag, 08. Februar, um 13:00 Uhr am Schützenheim der Herzebrocker Schützengilde, Jahnstraße 2a in Herzebrock. Nach einer kurzen Begrüßung und Besichtigung der neuen elektronischen Schießanlage geht es auf die 6 – 8 km lange vorwiegend über Wirtschafts- und Feldwege führende Wanderstrecke, die für Groß und Klein gut geeignet ist, Richtung Heerde. Während der 2 Wanderpausen stehen kalte und warme Getränke bereit. Gegen 17 Uhr werden die Wanderer am Heerder Schützenheim erwartet. Dort bildet ein Grünkohlessen mit gemütlichem Beisammensein den Abschluss der Winterwanderung. Die Kosten für die Getränke während der Wanderung und für das Grünkohlessen betragen 17 € pro Person, für Kinder bis 10 Jahre ist die Teilnahme kostenfrei.

Anmeldungen nehmen bis zum Samstag, 01. Februar, Regina & Adrian Witte, Tel.: 05245/ 833499, Mobil: 0160/94992705 entgegen.

Durch Feld und Flur führte die gut zu bewältigende Wegstrecke der Schützen-Winterwanderung auch im vergangenen Jahr.