Tagesausflug der St. Hubertus Schützen

Zum Jahresausklang 2017 unternahmen über 50 Heerderaner Hubertusschützen Mitte Dezember einen Tagesausflug nach Osnabrück. Nach einem Frühstück in Bad Iburg wurde den Schützen unter fachkundiger Führung und dem Motto „Mandelduft und Kopfsteinpflaster“ die Stadt Osnabrück mit Weihnachtsmarkt und historischen Gebäuden um Markt und Domhof näher gebracht. Es war aber nicht nur Gemütlichkeit angesagt. Wissenswertes und Interessantes erfuhren die Ausflügler über die historische Krippe im Osnabrücker Dom und über den in Ostercappeln bei Osnabrück geborenen Politiker der Zentrumspartei und Reichstagsabgeordneten Ludwig Windthorst (1812 – 1891). Den Abschluss bildete ein Besuch auf dem weit bekannten, sehr eindrucksvollen und gemütlichen Weihnachtsmarkt auf Gut Erpenbeck. Mit vielen bleibenden Eindrücken kehrte man in den Abendstunden nach Clarholz zurück.

Die Schützen der St. Hubertus Schützenbruderschaft mit Stadtführerin vor dem Denkmal des Ludwig Windthorst am Osnabrücker Dom

Autor: Herbert Strotmann, Pressewart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.