Vitus-Pokal bleibt in Rheda

v.l.: Heinz-Josef Katthöfer, Königin Karin Redeker mit Vitus-Pokal, Prinz Guido Lütkewitte, Lothar Bänisch

Auch in diesem Jahr bleibt der Vitus-Wanderpokal bei den Bauernschützen in Rheda. Traditionell trafen sich am letzten Samstag die Mannschaften unserer Schützenbruderschaft und der Bauernschützen zum 34. Vitus-Pokalschießen in Rheda.
Bester Einzelschütze war Lothar Bänisch von den Rhedaer Schützen mit 95 Ringen, gefolgt von unserem Heerder Schützen Heinz-Josef Katthöfer und Bernd Moselage, die punktgleich auf jeweils 94 Ringe kamen. Auch im Wettkampf der amtierenden königlichen Vertreter beider Vereine lag die Königin der Bauernschützen, Karin Redeker, mit 93 Ringen vor den Hubertusschützen Königin Diana Ortkras mit 89 Ringen und König Dirk Ortkras mit 86 Ringen.
Die Siegerehrung nahmen Schießmeister Udo Westermann zusammen mit dem Königspaar Karin Redeker und Guido Lütkewitte, sowie Bauernschützen-Oberst Reinhard Bänisch und unser Brudermeister Stefan Wellerdiek vor.
Bei vereinsübergreifenden Gesprächen kam auch die Überlegung zum Tragen, den Schießmodus für den Wettkampf in Zukunft zu überarbeiten. Am frühen Abend endete die Veranstaltung mit der Vorfreude auf die Schützenfeste der beiden Vereine im August und den gegenseitigen Gastbesuchen. Und wir greifen im nächsten Jahr wieder beherzt an, um den Vitus-Pokal endlich mal wieder nach Heerde zu holen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.