Generalversammlung im Saal Schlüter´s (Kurzbericht)

Insgesamt 117 Schützenschwestern und Schützenbrüder nahmen am Samstag, 9. März, an unserer Generalversammlung im Saal Schlüter`s teil. Für den musikalischen Rahmen sorgte wieder unser Spielmannszug. Zügig und reibungslos wurden die Tagesordnung und die Regularien von unserem Brudermeister Stefan Wellerdiek abgewickelt. Präses Pfarrer Kemper und die stellvertretende Bürgermeisterin, Hildegard Haggeney, überbrachten jeweils Grußworte an die versammelten Schützen. Für die Schützenbruderschaft war es die letzte Generalversammlung im Saal Schlüter´s, da bekanntlich Gaststätte und Saalbetrieb im Herbst schließen. Stefan Wellerdiek übergab daher für die Familie Schlüter und deren Mitarbeiter mit einem großen Dankeschön einen Blumenstrauß an Mechtild Schlüter. Nachdem Herbert Strotmann die Aktivitäten des vergangenen Jahres detailliert und mit Bildern hinterlegt hatte Revue passieren lassen, fassten sich die Sprecher des Spielmannszuges (Jennifer Malon), der Sport- und Jungschützen (Jochen Dräger und Christoph Johannsmann), der Heerdi-Kinderkompanie (Nina Scharpenberg) und der Fahnenschwenker (Nicole Terlutter) kürzer. In allen Beiträgen wurde jedoch deutlich, wie engagiert die Mitglieder bei der Sache sind und sich der Tradition der Schützenbruderschaft verpflichtet fühlen. Die Fahnenschwenker brachten sich nach ihrem Bericht auch aktiv ein. Nicole Terlutter, Annika Kalthoff, Jasmin Hülsewedde und Nora Haverkamp schwenkten mit ihren Regenbogenfahnen zum Lied „Regenbogenfarben“ der Schlagersängerin Kerstin Ott und demonstrierten so noch einmal eindrucksvoll ihren Auftritt in der Dortmunder Westfalenhalle im Oktober letzten Jahres bei Florian Silbereisens „Schlagerbooom 2018“. Auch der Kassenbericht unserer Kassiererin Petra Westermann wies deutlich positive Zahlen aus. Die Anpassung der Vereinssatzung im § 9 Beirat wurde angenommen. Die erforderlichen Neuwahlen fielen durchweg einstimmig aus und brachten wenige Neuerungen. Stefan Wellerdiek bleibt unser Brudermeister. Neu in den geschäftsführenden Vorstand wurde als stellvertretender Schriftführer (dieser Posten war vakant) Franz Nachtigäller gewählt. Neuer Jungschützenmeister wurde André Rolf. Thorsten Haverkamp wurde neu in den Beirat gewählt. Auch Oberst Andreas Kintrup erhielt wieder das Vertrauen der Schützen.

Weitere Details werden in den Artikeln in der „Glocke“ und der „Markt und Gemeinde“ ausgeführt und werden nach Erscheinen auch hier hinterlegt.


Geschäftsführender Vorstand mit Königspaar, Schützenoberst und Gästen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.