Blumenwiese am Schützenheim

Am vorletzten Freitag im Mai stand bei den Grünröcken der Hubertus-Schützenbruderschaft die Grünpflege rund um das Heerder Schützenheim auf dem Programm. Rasen mähen, Anlagen pflegen, Pflaster reinigen und Bodenbearbeitung sind immerwährende Aufgaben der Arbeitsgruppe um Schützenoberst Andreas Kintrup, die mehrmals im Jahr, insbesondere natürlich vor dem Schützenfest am letzten August-Wochenende anstehen. In diesem Jahr kam der Arbeitsgruppe nun spontan die Idee, im Bereich oberhalb des Schießstandes eine Wildblumenwiese anzulegen. Daniel Werner aus dem geschäftsführenden Vorstand stellte eine Saatmischung verschiedener Blumensorten zur Verfügung, die nun auf einem Grasstreifen von ca. 800 Quadratmetern zusätzlich ausgebracht wurde und hoffentlich bald zu einer Wildblumenwiese mit optimalen Bedingungen für Bienen, Insekten und Kriechtiere sprießt. In Kürze soll auch der Bau von Insektenhotels angegangen werden. Die Kinder der Heerdi-Kompanie sollen hier mit ins Boot geholt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.