Sommerversammlung am 27. Juli 2019

Mit der Sommerversammlung am Samstag, 27. Juli, im Heerder Schützenheim wurde die heiße Phase der Vorbereitungen auf das Hochfest unserer Schützenbruderschaft, das Schützenfest vom 23. – 25. August, eingeläutet.

Bisher wurde die Versammlung sonntags morgens durchgeführt. Insgesamt rund 80 Schützen/innen waren anwesend, als erstmalig jetzt am Samstagabend ein Antreten auf dem Schützenplatz mit anschließendem Einmarsch ins Schützenheim durchgeführt wurde. In Ermangelung eines spielfähigen Spielmannszuges hatten die Jungschützen, allen voran Dennis Hartmann, für mobile Marschmusik gesorgt. Brudermeister Stefan Wellerdiek konnte neben Königin Sarah Gerdhenrich und dem Jungschützenprinzenpaar Christoph Haverkamp und Victoria Barton nebst ihren Throngesellschaften auch Bürgermeister Marco Diethelm und Ortsvorsteher Franz-Josef Tegelkamp begrüßen. König Christian war noch im Ernteeinsatz und gesellte sich später dazu.

Nach den Begrüßungsworten und dem Grußwort des Bürgermeisters wurden 43 Neumitglieder vorgestellt, die seit dem letzten Schützenfest der Bruderschaft beigetreten sind. Leider waren nur wenige der Einladung gefolgt und konnten mit der Vereinsnadel direkt ausgezeichnet werden. Auch die Beförderungen zum Unteroffizier und Stabsunteroffizier sowie die Mitgliederehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft litten darunter, dass leider nur wenige der Auszuzeichnenden verfügbar waren. Da gibt es viel Raum für Verbesserungen im nächsten Jahr.

Natürlich wurden auch letzte Vorbereitungsmaßnahmen der Arbeitsgruppen zum Schützenfest problemlos durchgesprochen.

Mit dieser veränderten Sommerversammlung haben sich Jung- und Altschützen gut auf das Schützenfest vorbereitet und eingestimmt und sich der Pflege der Gemeinschaft gewidmet.

Ziel des Vorstandes dabei war und ist es, das Schützenfestwochenende und den Programmablauf insbesondere durch zu lange Zeiten für Beförderungen, Ehrungen und Ansprachen zu entzerren und für Besucher und Schützen attraktiver zu machen. Mit Gegrilltem, kühlen Getränken und vielen Gesprächen klang der Abend gemütlich aus.

Nun geht es mit großen Schritten auf unser Schützenfest zu. Hier gilt es dann demnächst wieder, das Dorf mit Girlanden zu schmücken, Heidekraut und Grün zu holen und Arbeitseinsätze am und im Festzelt durchzuführen. Es gibt viel zu tun, packen wir es an! Horrido!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.