Heerder Fahnenschwenker erstmals wieder im Einsatz

Endlich durften unsere Heerder Fahnenschwenker nach langer Corona-bedingter Pause wieder öffentlich ihre Fahnen schwenken und ihr Können demonstrieren. „Es geht wieder los und die Kinder freuen sich darauf, nach einer kurzen Trainingsphase erstmals wieder auftreten und ihre Fahnen schwenken zu können“, so Nicole Terlutter, Fahnenschwenkerobfrau unserer Heerder Schützenbruderschaft, und bedankte sich bei Frau Andrea Tourneur, Leiterin Soziale Dienste der Seniorenresidenz Clarholz, für die Einladung. Neun Mädels unserer Fahnenschwenker traten zur besten Nachmittagszeit im Innenhof der Residenz auf. Alles natürlich unter strenger Beachtung und Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln – gerade natürlich auch in der Seniorenresidenz elementar wichtig. Andrea Tourneur wies kurz in die Örtlichkeiten ein. Die Bewohner des Hauses saßen gerade bei Kaffee und Kuchen in der hauseigenen Cafeteria. Sie begrüßten die Mädels durch die großen Fenster mit Applaus und freuten sich schon auf die abwechslungsreichen Darbietungen. Konnten sie doch gut das Geschehen im Innenhof von drinnen verfolgen. Nicole Terlutter gab den Zuhörern vorab eine kurze Erklärung zum Fahnenschwenken und dann legten die Mädels bei Musik aus einer mobilen Anlage los und demonstrierten gekonnt ihr Repertoire. Nach einem ersten Durchlauf konnten sich die Akteure mit hauseigenen Waffeln und kalten Getränken stärken, die die Einrichtung für sie parat hielt. Während dieser Zeit nahm Andrea Tourneur eine Fahne mit in die Cafeteria, so dass die Bewohner sich selbst überzeugen konnten, dass die koordinierte Handhabe einzeln und in der Gruppe mit entsprechender Musik nicht gerade einfach ist. Natürlich mit vorheriger und anschließender entsprechender Desinfektion der Fahne. Danach gab es dann noch eine entsprechende Zugabe. Durch ein offenes Fenster stellten sich die neun Mädchen im Alter von 8 – 12 Jahren dann den Senioren nochmal einzeln vor. Die Bewohner bedankten sich mit viel Applaus bei den Fahnenschwenkerinnen und Andrea Tourneur resümierte: „Ein toller Nachmittag! Ihr habt mit eurer Vorführung in dieser halben Stunde den Senioren eine große Freude bereitet, das werden sie so schnell nicht vergessen. Vielen Dank an euch und eure Trainerin. Gerne wollen wir euch hier wiedersehen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.