Willkommen

Willkommen auf den Webseiten der Schützenbruderschaft St. Hubertus Clarholz-Heerde.

Burkhard Henne ist König der Könige

Der diesjährige „König der Könige“ der Schützenbruderschaft St. Hubertus Clarholz-Heerde heißt Burkhard Henne. Mit dem 211. Schuss holte er gegen 18:00 Uhr den Adler von der Stange. Zur Mitregentin wählte er seine Ehefrau Michaela, mit der er auch zusammen im Jahr 2008/2009 die Heerder Schützen regierte.
Bei bestem Königswetter wurde am Samstag, 21. April, am Heerder Schützenheim um den Titel „König der Könige“ der Schützenbruderschaft St. Hubertus Clarholz-Heerde geschossen. Nach der Begrüßung der rund 50 ehemaligen Könige und Königinnen durch den 2. Stellvertretenden Brudermeister, Martin Grundmann, ging es zum Wettkampf an die Vogelstange. Unter der Leitung der Schießmeister Thomas Otte, Klaus Hülsewedde und Lambert Düpmann, der auch den Holzvogel gefertigt hatte, wetteiferte man um die seit dem Jahr 2000 in dieser Form durchgeführten Trophäe. Die Krone sicherte sich Brudermeister Stefan Wellerdiek. Organisiert wird das jährliche Schießen immer von den drei letzten Königspaaren. Diese Aufgabe fiel in diesem Jahr Eric Rohmann und Anna Linckamp (2016), Petra und Wilfried Westermann (2015) sowie Petra Bischoff und Karl Henkhaus (2014) zu. Das amtierende Königspaar Dirk und Diana Ortkras sorgte mit seiner Throngesellschaft für das leibliche Wohl der Teilnehmer im Schützenheim. Beide nahmen dann auch gemeinsam mit Brudermeister Stefan Wellerdiek die Krönung der neuen Majestäten mit Übergabe der Schärpe und des Wanderpokals vor. Nach der Proklamation ließen alle Teilnehmer gemeinsam den Abend in entspannter Atmosphäre und bei Musik im Schützenheim ausklingen.

Autor: Herbert Strotmann

Wanderung der Offiziere

Zu einer österlichen Wanderung hatten der Schützenoberst der Schützenbruderschaft St. Hubertus Clarholz-Heerde, Andreas Kintrup, und sein Festausschuss die Offiziere und ihre Familien der Bruderschaft am Samstag, 07. April, eingeladen. Rund 60 Teilnehmer, davon viele Kinder, hatten sich bei tollem Wanderwetter am Treffpunkt bei Albert Venneker im Sundern eingefunden. Nach der Begrüßung durch Oberst Andreas Kintrup ging es auf die etwa 5 – 6 km lange Wanderstrecke, die zunächst Richtung Oelkerort zum Hof Haggeney führte, wo Kaffee und Kuchen sowie kalte Getränke gereicht wurden. Die Wandertour ging nach einer kurzen Pause weiter zum Birkenvenn, wo auf dem Hof der Familie Westermann wieder Erfrischungen und kalte Getränke warteten, um die kleinen und großen Wanderer zu stärken. Die letzte Etappe führte dann zum Zielpunkt, das Schützenheim in Heerde. Nach dem belebenden Marsch durch Feld und Flur und an der frischen Luft, auf dem auch die Kinder viel Spaß hatten, wurde dort auf der Terrasse des Schützenheimes in gemütlicher Runde der krönende Abschluss eines gelungenen Wandertages begangen.

Die Teilnehmer des Offizierskorps der Bruderschaft auf dem Hof Haggeney im Oelkerort.

Vereineschießen 2018

Die Sportschützen und die Gemeinde Herzebrock-Clarholz laden herzlich zum alljährlich stattfindenden Vereineschießen ein.
Teilnahmeberechtigt sind alle Bürger der Gemeinde Herzebrock-Clarholz, sowie alle Vereine, Firmen, Clubs, Gemeinschaften usw. aus Herzebrock-Clarholz.
Eine Mannschaft besteht aus 4 Schützen / -innen. Es wird mit dem Luftgewehr aufgelegt geschossen.

Das Schießen findet vom 3. April – 3. Mai jeweils zu folgenden Trainings- und Wettkampfzeiten im Schützenheim statt:

Dienstag und Donnerstag von 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr
Sonntag von 10 Uhr bis 12 Uhr

Es winken interessante Preise wie der Preis des Bürgermeisters und für passive Schützen die Sonderwertung „Goldene Zehn“ (1. Preis Heißluftballonfahrt). Näheres im Flyer…

Schützenbruderschaft spendet 600 Euro an zwei Clarholzer Gruppen

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Clarholz-Heerde führt traditionell im Rahmen ihrer Wintergeneralversammlung eine Hutsammlung durch. Am 17. Februar diesen Jahres kamen so 600 Euro zusammen, die nach einstimmigem Beschluss der Mitglieder für karitative Zwecke gespendet werden sollten. Eine Abordnung der Bruderschaft mit dem amtierenden Königspaar Dirk und Diana Ortkras, sowie Petra Westermann, Kassiererin der Bruderschaft, überreichten die beiden Spendenchecks über je 300 Euro nun an den offenen Seniorentreff im Clarholzer Katharinen-Haus und an die Randstundenbetreuung der Clarholzer Wilbrandschule. Annette Rosenblatt von der Randstundenbetreuung war hocherfreut über diese Spende. Ihr Team mit insgesamt 5 Mitarbeitern betreut täglich von 11:30 bis 13:30 Uhr im Durchschnitt ca. 40 Schulkinder. Die Aktivitäten und Betreuungen hierbei reichen vom Basteln, Spiel- und Sonderaktionen jeglicher Art in den verfügbaren Räumlichkeiten bis hin zum Klettern, Fußball spielen und Kettcar fahren auf dem angrenzenden Schulhof. Auch Monika Senge und Waltraud Westerschlink haben gute Verwendung für das Geld. Sie bieten mit zwei weiteren Mitarbeiterinnen immer mittwochs einen offenen Seniorennachmittag im Katharinen-Haus an. „Da wir sonst keine finanziellen Möglichkeiten haben, sind wir dankbar für jede Spende. Das Geld können wir gut verwenden, etwa für Liederbücher, Spiele oder Kaffee und Kuchen“, dankte Monika Senge der Bruderschaft. Seit mehr als zehn Jahren besuchen 25 bis 30 Senioren regelmäßig das nachmittägliche Treffen mit einem bunten Programm. Im letzten Treff wurden auch Palmsträuße zum Palmsonntag gebastelt.

Zur Spendenübergabe trafen sich an der Wilbrandschule: (v.l) Diana Ortkras,
Annette Rosenblatt, Petra Westermann, Monika Senge, Waltraud Westerschlink
und Dirk Ortkras. Auf dem Klettergerüst Kinder der Randstundenbetreuung.

Autor: Herbert Strotmann, Schriftführer/Pressewart